Der richtige pH-Wert für Teiche

Welcher pH-Wert ist für den Koi- und Gartenteich der richtige?

Der pH-Wert im Teich ist einer der wichtigsten Wasserwerte, die wir regelmässig messen müssen. In unserem Teichshop finden Sie die dazu geeigneten Wassertests. Bei diesem Wert gibt es für uns als normale Teichbesitzer die 3 Stufen von "zu niedrig", "neutral" oder "zu hoch". Der Fachmann würde sagen der pH-Wert ist hierbei sauer, neutral oder basisch.

Das Problem ist, dass der pH-Wert auch die anderen Wasserwerte im Teich mit beeinflussen kann. Wenn der pH-Wert also nicht korrekt ist, können die anderen Werte unterschiedlich giftig werden. Daher sollte ein konstanter pH-Wert im Teich immer das Ziel sein.

Ein konstanter und stabiler pH-Wert ist z.B. stark von der Härte des Wasser abhängig. Ist der KH-Wert, also die Karbonathärte im Teichwasser zu niedrig, kommt der pH-Wert ins Schwanken. Daher sollte man immer auf einen hohen KH-Gehalt im Wasser achten. Nur so kann der pH-Wert auch im Hochsommer stabil genug bleiben.

Die Bezeichnung pH ist eine Abkürzung aus den lateinischen Wörtern "potentia Hydrogenii" und beschreibt die Konzentration von Wasserstoff im Teichwasser.

ph-wert-im-teich-richtig

PH-Wert sauer, neutral oder basisch?

Wann ist der pH-Wert im Teich sauer, neutral oder basisch? Der Wert wird von 0-14 angegeben. Bei einem gemessenen Wert unter 7 ist dieser dann sauer. Hat der Wert genau 7, dann wird er als neutral bezeichnet. Bei Werten über 7 lautet die Bezeichnung dann basisch bzw. alkalisch. Da der pH-Wert den ganzen Tag über schwankt, sollten Sie für ein optimales Messergebnis 3 mal am Tag messen. Sie führen mit dem geeigneten Wassertest also Vormittags, Mittags und Abends eine Prüfung durch. Schreiben Sie sich diese 3 Messwerte am Besten in unserem Wassertestformular auf. Dann nehmen Sie den Durchschnitt der 3 Messwerte. Somit haben Sie den richtigen pH-Wert Ihres Teichwassers ermittelt.

ph-wert-teich

Reines Wasser hat somit immer einen pH-Wert von 7 bzw. sollte es das haben. Für Teiche können wir aber kein Wasser mit genau 7 bereitstellen. Zumindest nicht dauerhaft. Daher hat man sich auf einen optimalen pH-Wert im Teich zwischen 7,5 und 8,5 geeinigt. Wenn Sie Ihren Wert im Teich zwischen diesen angegebenen Werten halten, sind Sie auf der sicheren Seite. Ganz ideal wäre ein permanenter Wert von 8,2. Das ist aber bestimmt nicht einfach durchführbar. Je mehr Trubstoffe und Nährstoffe im Teichwasser sind, desto höher wird auch der pH-Wert ansteigen. Ist der Wert zu hoch, also über 8,5 pH, braucht man nicht mehr lange auf die Algenblüte zu warten.

Wenn Sie den pH-Wert ganz genau messen möchten, sollten Sie aber keine Teststreifen verwenden, da dort die Anzeige viel zu ungenau ist. Ausserdem steigt die Gefahr der Ablesefeher, da jeder Mensch ein etwas anderes Farbenbild sehen kann. Wollen Sie den Wert ganz genau messen, helfen hier unsere digitalen Wassertests weiter. Die Digitalanzeige zeigt Ihnen direkt den gemessenen Wert an. Die Farbentests sind deswegen aber nicht schlechter, da diese sehr preisgünstig und praktisch sind, wenn man schnell mal die tägliche Messung durchführen möchte. Also zur häufigen Routinekontrolle. Sehr gut ist es, wenn man sich ein elektronisches Messgerät kauft und zusätzlich auch noch die normalen Wassertests mit Farbskalen in Kombination nutzt. Somit kann man nämlich auch einen Anzeigedefekt des elektronischen Wassertests entlarven. Wir empfehlen dabei immer gleich einen kompletten Testkoffer zu verwenden, der die 10 wichtigsten Wassertests bereits enthält. Somit kann sich auch der Laie oder Teichamateur ordentlich um die richtige Teichpflege kümmern.

der-koi-im-gartenteich-mit-klarem-wasser 

Wie kann ich den pH-Wert im Teich senken oder anheben?

Wenn Sie einen sehr guten Teichfilter im Einsatz haben, wird die Nährstoff- und Schmutzkonzentration im Teich rapide abnehmen. Die Teichfilteranlage soll dabei auch den feinsten Trub optimal aus dem Teichwasser entfernen. Das ist der erste Schritt zu einem perfekten pH-Wert im Teich. Ein guter Teichfilter kann aber keine Pflanzenreste, die sich am Teichufer oder zwischen Steinen ablagern, einsaugen. Auch Fadenalgen können von der Filteranlage nicht aufgenommen werden. Daher ist ein mechanisches Entfernen dieser Verschmutzungen aus dem Teich nötig. Die Filterpumpe saugt alles ein, was im Freiwasser so herumschwimmt. Eine sehr bequeme Lösung ist aber auch der Einsatz von Teichpflegemitteln auf Basis von Mikroorganismen bzw. Bakterien. Hier sind vor allem der Söll Teichschlammentferner, SauerstoffAktiv und Algosol erwähnenswert. Warum und wie man diese Mittel zur Teichpflege am Besten einsetzen kann, können Sie in einem anderen Kapitel unserer Website www.teichpflege.eu entnehmen.

Ist der pH-Wert im Teich zu hoch, sollten Sie diesen schnell senken, damit es nicht zu Algenwachstum kommt. Dazu eignen sich Söll Teichfit und pH-Minus ganz hervorragend. Wenn Sie pH-Minus einsetzen, sollten Sie anfangs aber vorsichtig dosieren und einige Messungen durchführen, damit der Wert nicht zu niedrig wird.

Wenn der Wert aber zu niedrig ist, sollten Sie einfach mehr Söll Teichfit zugeben, da dieses Mittel, welches auch zur Trinkwasseraufbereitung seit vielen Jahren im Einsatz ist, den pH-Wert wieder optimal einstellen kann. Bevor Sie aber an Ihrem, nicht korrekten pH-Wert herumspielen, sollten Sie zuerst die Karbonathärte bzw. Gesamthärte richtig einstellen. Ein KH-Wert von 8 bis 10 °dH wäre hierbei ideal. Somit kann sich der pH-Wert nämlich von selber wieder regenerieren. Behalten Sie die Härte des Teichwassers also immer im Auge und handeln Sie noch bevor der Härtegrad zu niedrig ist. Bitte nicht immer erst warten bis die Hütte brennt. Dadurch tun Sie sich selber und den Fischen im Teich einen grossen Gefallen.

wasser-im-teich-mit-richtigen-wasserwerten

Der Einfluss von anderen Wasserwerten im Zusammenhang mit dem pH-Wert

  • KH und GH - Wert (Karbonathärte und Gesamthärte). Wenn die Härte zu gering ist, kommt der pH-Wert ins Schwanken. Die Härte sollte nie unter 5 °dH fallen. Optimal wären Werte mit 8-10 °dH. Dabei sollten Sie auch das Einspeisewasser, welches Sie in den Teich einleiten, messen. Verwenden Sie dazu niemals Regenwasser, da es viel zu nährstoffreich ist. Sie holen sich damit die Pest ins Haus. Die Härte können Sie mit Söll Teichfit und GH-Plus optimal erhöhen. Dadurch kann sich der pH-Wert wieder auf 8,2 einpendeln und die biologische Selbstreinigungskraft läuft dabei wieder auf Hochtouren, so wie es sein soll.
  • Nitritgehalt NO2 - Wert. Wenn der pH-Wert zu niedrig ist, also sauer, kann sich das Nitrit schnell zu einer salpetrigen Säure verwandeln, welches für die Fische im Teich absolut giftig ist. Wenn Sie einen guten Teichfilter nutzen, ist der Nitritgehalt aber im Regelfall so niedrig bzw. gar nicht vorhanden, dass sich auch ein zu geringer pH-Wert nicht schlimm auf das Nitrit auswirken kann.
  • Ammonium NH4 und Ammoniak NH3. Ist der pH-Wert im Teich zu hoch, also über 8,5 pH, kann sich evtl. vorhandenes Ammonium im Teichwasser schnell zu Ammoniak umwandeln, welcher für die Fische sehr giftig ist. Durch den richtigen Koifilter in Verbindung mit den Starterbakterien (Klärbakterien), wird Ammonium und Ammoniak aber abgebaut. Diese Stoffe kommen durch die Fischausscheidungen zustande. Arbeitet der Teichfilter richtig, haben Sie mit diesen Wasserwerten aber keine Probleme. Sie müssen die Filteranlage einfach nur nach unserer Bauanleitung selber bauen oder eines unserer Komplettsets verwenden.

 

Sie sehen nun, wie wichtig der richtige pH-Wert im Teich ist. Durch die Einhaltung von ein paar simplen Pflegetipps kann man diesen Wert dauerhaft stabil halten. Der Teichfilter sorgt in Verbindung mit der UVC-Lampe für klares Teichwasser. Schadstoffe wie Nitrit, Nitrat, Ammonium und Ammoniak werden in der Teichfilteranlage abgebaut. Sie brauchen dann eigentlich nur noch die Karbonathärte KH und die Gesamthärte GH im Auge zu behalten. Somit haben Sie alles für die optimale Teichpflege getan. Messen Sie die Wasserwerte regelmässig. Bedenken Sie, dass wir Ihnen das hier als Tipp ans Herz legen, damit Sie später keinen Ärger mit Wasserproblemen haben, aber ob Sie diese Tipps dann auch so durchführen, ist ganz allein Ihre Angelegenheit. Denken Sie dabei einfach an Ihr Auto, welches Sie regelmässig zum Kundendienst fahren. Tun Sie das nicht, werden Sie früher oder später Ihre Pannen auf der Strasse haben.

Nun sollten Sie alle wichtigen Informationen zum Thema pH-Wert am Teich gelesen haben und können sich nun dem nächsten Kapitel bzw. Wasserwert widmen. Wir achten auch ganz bewusst darauf, hier keine Chemie Doktorarbeit zu verfassen, sondern die Fakten so einfach und logisch wie möglich zu erklären, damit auch der Laie bzw. Amateur genau weiss, wie sich die Wasserwerte im Teich verhalten und was es dabei zu beachten gilt.

ph-wert-teich-banner

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
TIPP!
Ausverkauft
Wassertest für pH-Wert am Teich von Tetra Pond
pH Test Tetra für Teich
7,20 € *
TPP10363
TIPP!
TIPP!
Sera Koi Aqua Test Box
Sera Koi Test Set für Teichwasser
UVP*** 78,99 € * 58,69 € *
TPP10360
Wassertest für pH-Wert im Teich von Söll
Teichwassertest pH-Wert Söll
UVP*** 2,99 € * 2,05 € *
TPP10354
Zuletzt angesehen